Zum Inhalt springen

Vrsar


Vrsar hat sich das ursprüngliche Flair einer alten Fischersiedlung bewahrt. Mit dem malerischen Hafen und dem historischen Ortskern bezaubert der Ort den Gast.
Schon von Illyrern besiedelt, die Reste einer Festung zeugen davon, hat der Ort eine lange Geschichte aufzuweisen.


Zu den ältesten Gebäuden zählen die romanische Basilika der Hl. Maria aus dem 12. Jahrhundert, die Stadttore (13. Jh.) und die Kirche des Hl. Antonius aus dem 17. Jh.
Die Küste rund um Vrsar ist start gegliedert und 18 grüne Inseln bilden ein Archipel vor der Küste. In vielen Kiesbuchten und an diversen Felsenstränden kann man vorzugsweise hüllenlos im glasklaren Wasser der Adria baden.


In und um Vrsar hat der Gast die Wahl zwischen verschiedenen Hotels, Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Mehrere Campingplätze bieten zusammen etwa 20000 Plätze. Der bekannteste von ihnen ist wohl das FKK-Camping Koversada. Seit 1961 haben hier die Anhänger der Freikörperkultur ihr Domizil.
Südlich des Ortes befindet sich mit dem Limski-Fjord eine weitere Sehenswürdigkeit. Mit Ausflugsbooten kann der weit ins Landesinnere reichende Limski kanal besucht werden. Am Ende des geschützen Fjords findet man mehrere Restaurants. Diese bieten u.a. Fisch- und Meeresspezialitäten aus den Zuchtbetrieben im Limski-Fjord an.


Der Ort selbst liegt auf einer bis zu 60 Meter hohen Landzunge. Im Nordwesten befinden sich die alten Marmorsteinbrüche, die dem Ort seinen Beinamen 'Stadt des Marmors' gaben.
Betritt man den historischen Teil des Ortes durch das Haupttor an der Ostseite, gelangt man durch schmale, kopfsteingepflasterte Gassen zur Pfarrkirche Sv. Martin. Den erst 1990 errichteten Glockenturm kann man besteigen. Von hier oben bietet sich ein herrliches Panorama des Ortes und ein phantastischer Ausblick auf einige der vorgelagerten Inseln.

  



  



     




Seitenanfang


Mehr zu Vrsar  Ferienwohnungen Ferienhäuser  Homepage Vrsar


Anzeige

Ferienhäuser und -wohnungen in Vrsar
    Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de 


Reiseführer Istrien
Reiseführer Istrien
Marr-Bieger, Lore
360 Seiten
4. Auflage 2014
ISBN 978-3-89953-859-5










Anzeige