Zum Inhalt springen

Novigrad


Nördliche der Mirna-Mündung liegt Novigrad mit seiner auf einer Landzunge gelegenen Altstadt. Diese kann man auf einer Uferpromenade umrunden. Im Sommer ist die Altstadt autofrei. Außerhalb dieser Zeit nerven die vielen Autos in den teils sehr engen Altstadtgassen ziemlich. Nahe der Sportplätze am Beginn der Zufahrt zur Altstadt gibt es genügend Parkplätze.


Die Geschichte des Ortes reicht bis in die Antike zurück. Nach griechischen Seefahrern prägten die Römer die Anfangszeit des Ortes. Bedeutung hatte Novigrad als Bischofssitz und als Ausfuhrhafen für Holz aus den inneristrischen Wäldern.
Zu den Zeugen aus vergangenen Zeiten gehören Reste der zinnenbekrönten Stadtmauer, zwei rund Wehrtürme und ein Palazzo.


Die Pelagius-Basilika geht in ihren Ursprüngen bis in das 7. Jahrhundert zurück. Der Glockenturm stammt aus dem Jahre 1883.
Rund um den Yacht- und Fischerhafen gruppieren sich Restaurants und Cafés. Besonders am Abend kann man die Stimmung hier genießen. Im August zählt ein Jazz- und Soulfestival zu den kulturellen Höhepunkten.
Nördlich des Ortes findet man verschiedene Urlaubersiedlungen und Campingplätze.


 Tourismusbüro  

Porporella 1, P.O. Box 52
HR 52 466 Novigrad
Tel.: 00385-52-757 075
E-Mail: tz-novigrad@pu.tel.hr



Seitenanfang


Anzeige

Ferienhäuser und -wohnungen in Novigrad
    Angebote unseres Ferienhaus-Partners atraveo.de 


Reiseführer Istrien
Reiseführer Istrien
Marr-Bieger, Lore
360 Seiten
4. Auflage 2014
ISBN 978-3-89953-859-5










Anzeige